Japan: Mann zündet Haus mit seiner Familie drin an - Ehefrau und fünf Kinder sterben

Mann zündet Haus an und lässt seine Familie verbrennen

Die Ehefrau und die fünf Kinder kamen bei der Tat ums Leben.

In der ostjapanischen Stadt Hitachi hat sich ein grausames Familienverbrechen ereignet. Ein 32-jähriger Mann hat seine Frau und die fünf Kinder zwischen drei und elf Jahren getötet.

Wie der japanische Rundfunk NHK auf Berufung von Behörden berichtet, zündete der Vater das Haus an, in dem sich seine Familie befand. Vor seiner Festnahme legte er ein Geständnis ab. „Ich habe mein Haus angezündet. Meine Ehefrau und fünf Kinder waren drin", sagte er bei seiner Festnahme.

Das Feuer wütete rund eine Stunde in dem Mehrfamilienhaus, bevor es am Freitagmorgen von der Feuerwehr gelöscht werden konnte, wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo schrieb.

Die sechs Leichen – Ehefrau, vier Jungen und ein Mädchen – fand man in der ersten, komplett ausgebrannten Etage des dreistöckigen Hauses. Der Körper des elfjährigen Mädchens habe zudem Stichwunden aufgewiesen, hieß es bei NHK.