• 10.05.2018
  • 10:24 Uhr

Israel: Iranische Stellungen in Syrien beschossen

Der Konflikt zwischen Israel und Iran ist in der Nacht eskaliert.

Nach eigenen Angaben hat das israelische Militär in der Nacht mehrere Ziele in Syrien angegriffen und dort fast die komplette iranische Infrastruktur getroffen. Das sagte Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman auf einer Sicherheitskonferenz nahe Tel Aviv. Damit wären die iranisch-israelischen Kämpfe im syrischen Grenzgebiet hoffentlich beendet, fügte er hinzu.  „Ich hoffe, dass dieses Kapitel erledigt ist und alle die Botschaft verstanden haben“, und mal wolle keine Eskalation.

Nach israelischen Angaben hatten iranische Truppen zuvor von Syrien aus israelische Armeestellungen mit Raketen beschossen, allerdings ohne einen Treffer.

Der israelische Militärsprecher Jonathan Conricus sagte, die Armee habe in Syrien Einrichtungen des iranischen Geheimdienstes, der Logistik, Militärposten, Lagerräume und Spähposten getroffen. Man habe auch das Gefährt zerstört, von dem aus die Raketen auf abgefeuert worden seien. Russland sie vor dem Angriff in Syrien informiert worden.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close