• 11.06.2018
  • 15:04 Uhr

Bei 35 Grad: Kinder im Käfig transportiert

Auf den Autositzen hatte die Oma keinen Platz mehr.

Zufällig filmte jemand, wie die Großmutter die Kinder aus den Boxen holte.

Eine Großmutter in Memphis (USA) hat ihre beiden Enkelkinder bei 35 Grad Außentemperatur für eine Autofahrt in Hundetransportboxen gesteckt. Nach der 40-minütigen Fahrt filmte ein Passant, wie sie die beiden Kinder aus den Boxen im Kofferraum befreite.

 

 

Am Samstag konnte die Polizei in Memphis die 62-jährige Frau mit Hilfe des Videos aufspüren und festnehmen. Der Vorwurf: Kindeswohlgefährdung.

Dem Sender „News Channel 3“ sagten die Kinder, die Großmutter hätte sie in die Boxen gesteckt, da es vorne im Auto keinen Platz mehr gegeben hätte. In den Käfigen sei es sehr heiß gewesen, da es keine Lüftung gegeben habe. Immerhin habe die Großmutter zwischendurch nach den Kindern geschaut, berichtet ein Polizeisprecher der Zeitung „USA today“.

Derzeit laufen in den USA Ermittlungen gegen die Frau. Welche Strafe sie erwartet, steht noch nicht fest.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.