• 08.09.2017
  • 18:25 Uhr

Ratten attackieren querschnittsgelähmtes Mädchen

Die 14-Jährige erlitt 225 Verletzungen am ganzen Körper.

SYMBOLBILD: Die Ratten griffen das Mädchen mitten in der Nacht im Bett an.

Diese Geschichte ist wirklich unfassbar: Eine Horde Ratten hat in der französischen Stadt Roubaix ein gelähmtes Mädchen schwer verletzt. Die Tiere griffen die 14-Jährige nachts an, so die Polizei. Sie lag in ihrem Bett und konnte sich wegen ihrer Behinderung nicht wehren. Das Mädchen wurde mit Verletzungen am ganzen Körper ins Krankenhaus eingeliefert.

„Wir haben sie in einer Blutlache gefunden“, sagte der Vater der Zeitung „La Voix du Nord“. Er erstattet Anzeige gegen den Wohnungseigentümer und die Stadt. Er hatte bereits zuvor mehrfach gefordert, eine Ansammlung von Mülltonnen in dem Stadtteil zu entfernen. „Nur weil wir von Sozialleistungen leben, dürfen wir nicht wie Tiere behandelt werden.“

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen menschenunwürdiger Wohnverhältnisse. Immerhin: Die 14-Jährige erholt sich langsam von der grausamen Attacke.

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.