• 06.06.2018
  • 11:05 Uhr

Notlandung nach heftigem Hagel

So stark zerstörte ein Unwetter die Maschine der American Airlines.

Der A319 der American Airlines nach dem Hagelschauer.

Schock auf dem Flug der American Airlines 1897! Die Maschine war Montagnacht auf dem Weg von San Antonio nach Phoenix als sie plötzlich in ein starkes Gewitter geriet. Das Flugzeug flog dabei ausgerechnet durch den Kern der Gewitterzelle, wie Satellitenaufnahmen zeigen. Hagelkörner schlugen auf den Rumpf ein, zerstörten ihn massiv.

 

 

Der Airbus 319 wurde bei dem Gewitter stark durchgeschüttelt, Passagiere gerieten in Panik als die Hagelkörner gegen das Flugzeug krachten. Wieder sicher am Boden angekommen, waren Fluggäste und Besatzung sogar noch mehr schockiert. Erst da wurde das ganze Ausmaß der Zerstörungen sichtbar.

 

 

„Wir können es selbst nicht glauben, dass wir das überlebt haben“, sagte ein Passagier anschließend. Die Nase des A319 war zur Hälfte nicht mehr vorhanden. Auch die Cockpitscheiben waren gerissen. Dass die Maschine sicher laden konnte, liegt wohl daran, dass – neben der Topleistung der Cockpitbesatzung – sich im Bereich der Flugzeugnase keine für den Flugbetrieb wichtigen Instrumente befinden.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close