• 09.08.2018
  • 18:42 Uhr

Elf verwahrloste Kinder entdeckt: Für Amokläufe ausgebildet?

Zwei verdächtige Männer und drei Frauen wurden festgenommen, die sich jetzt vor Gericht verantworten müssen.

Hat ein Mann  Kinder dafür trainiert an Schulen auf Menschen zu schießen? Dieser Frage geht aktuell die Polizei im US-Bundesstaat New Mexiko nach.

Denn dort hielt ein 39-jähriger Mann Minderjährige in einem heruntergekommenen Versteck und bildete sie möglicherweise für ein Massaker aus.

In dem Versteck waren am Freitag elf völlig verwahrloste und ausgehungerte Kinder im Alter zwischen einem und fünfzehn Jahren entdeckt worden. Laut den Behörden befreiten sie die Kinder aus der Hand bewaffneter Extremisten.

Außerdem wurde die Leiche eines Kindes gefunden. Dabei handelt es sich mutmaßlich um einen Sohn des Festgenommenen, die Identifizierung läuft noch.

Insgesamt fünf Menschen wurden vor Ort wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch festgenommen: der Hauptverdächtige, ein weiterer bewaffneter Mann sowie drei Frauen, die möglicherweise die Mütter der Kinder sind.

Die Kinder wurden Pflegefamilien übergeben.

Bei allen Festgenommenen handelt es sich um Mitglieder einer Familie. Der Sheriff des Bezirks Taos, Jerry Hogrefe, beschrieb die Umstände, unter denen die Kinder leben mussten: „Die einzigen Lebensmittel, die wir sahen, waren ein paar Kartoffeln und eine Kiste mit Reis in einem dreckigen Wohnwagen.“

Alle aufgefundenen Personen in dem Versteck seien völlig verwahrlost gewesen – „ohne Schuhe, persönliche Hygiene und im Prinzip mit dreckigen Lumpen als Kleidung.“ Auf dem Grundstück gab es  Tunnel, Stolperfallen mit herausstehenden Nägeln und Glassplittern sowie Barrikaden aus alten Autoreifen.

Ob die Kinder wirklich für Massaker ausgebildet wurden oder werden sollten, ist noch unklar. Die Massaker-Behauptung stamme von einer Pflegemutter.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close