• 10.07.2018
  • 14:53 Uhr

Bequem am Zocken, aber leider tot

Renard Matthews wird aufgebahrt wie im richtigen Leben.

Es wirkt furchtbar makaber, aber die Familie des jungen Mannes findet diese Szenerie in einer öffentlichen Trauerhalle richtig und wichtig und hat sie genauso gewollt.

Der Mann wirkt, als hätte er einen mega entspannten Nachmittag. Abhängen und zocken, dazu gibt’s Cola und Chips. Aber wozu dann die Sonnenbrille?

Nun, Renard Matthews ist tot.

 

 

Beim Einbalsamieren sind Augen nun mal kritisch. Vielleicht hat sich deshalb seine Familie bei der hochaufwendigen Aufbahrung für die Brille entschieden.

Bei der Trauerfeier können sich Freunde und Angehörige von Renard jedenfalls so verabschieden, wie er am liebsten seine Zeit zugebracht hat. Als Stubenhocker, als leidenschaftlicher Gamer und Fan des Basketball-Clubs Boston Celtics.

Ende Juni wurde Renard in New Orleans Opfer eines Überfalls. Er wurde ausgeraubt und erschossen. Er starb mit 18 Jahren.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close