• 13.10.2017
  • 05:27 Uhr

Linkin Park zeigt „Carpool Karaoke“ mit Chester Bennington

Das Video entstand nur wenige Tage vor Chesters Tod.

Chester Bennington sitzt im Auto mit seinen Bandkollegen und Schauspieler Ken Jeong, um eine neue Folge von James Cordens „Carpool Karaoke“ zu drehen. In dem Video lachen sie ausgelassen, machen Witze und singen gemeinsam Songs. Außerdem spricht Bennington über seine Kinder. Kaum vorstellbar, aber diese Aufnahmen sind nur sechs Tage vor seinem Tod entstanden.

 

 

Doch solche Stimmungsschwankungen sind vor einem geplanten Suizid keine Seltenheit, erklären Experten. Selbstmorde sind keine Kurzschlussreaktionen, Betroffene denken meist lange darüber nach. Haben sie sich zu einer Selbsttötung entschieden, wirken sie auf ihre Umwelt oft gelöst und heiter. Für Psychologen ist ein solches Verhalten ein akutes Warnsignal, für Angehörige und Freunde ist das allerdings schwer zu erkennen.

Lange haben James Corden und die Produktionsfirma das Video unter Verschluss gehalten, sie wollten zunächst das Einverständnis von Chesters Familie. Eigentlich sollte das Video auch bei Apple Music erscheinen, doch nun veröffentlichte Chester Band Linkin Park den Clip kostenlos auf Facebook, um dem Frontsänger zu ehren.

Immer wieder erinnert  die Gruppe an ihren verstorbenen Musikerkollegen. Ende Oktober soll in den USA auch eine Show ihm zu Ehren stattfinden, zusammen mit anderen Rockbands.

Chester Bennington litt an Depressionen und beging am 20. Juli 2017 in seiner Villa Palos Verdes in Kalifornien Selbstmord. Sein Tod löste nicht nur in der Musikwelt weltweit Trauer aus und rückte das Thema Depressionen, deren Folgen und Ursachen wieder in die Öffentlichkeit.

Wenn auch du Selbstmord-Gedanken hast, kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222. Wie ihr eine Depression erkennen könnt und wo ihr Hilfe bekommt, erfahrt ihr HIER!

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.