• 04.06.2018
  • 17:53 Uhr

Anzeige gegen „Die Toten Hosen“ – wegen diesem Foto!

Der nächtliche Schnappschuss hat jetzt Konsequenzen für die Band.

Ne Anzeige? Kein Grund für die "Toten Hosen" das Bild zu löschen.

Sich nach dem eigenen Konzert in Dresden noch ne Runde abkühlen. Das dachte sich am Samstag wohl Frontsänger Campino von den Toten Hosen. Denn nach ihrem Auftritt im DDV-Stadion schlich sich die Band abends heimlich in das nahe gelegene Georg-Arnhold-Freibad. Vermutlich mit zwei Groupies stiegen sie über den Zaun und sprangen ins Wasser. Blöd nur, dass Campino ein Beweisfoto vom Einbruch auf dem Instagram-Kanal der Band postete.

Und das hat nun ein Nachspiel. Die Dresdner Bäder GmbH will jetzt Anzeige gegen die Rockband erstatten.

„Nach dem Konzert der Punkrock-Band ‚Die Toten Hosen‘ und ihrer Gäste im DDV-Stadion verschaffte sich eine Personengruppe in der Nacht zum Sonntag nach 1 Uhr unerlaubt Zutritt ins benachbarte Georg-Arnhold-Bad. Die Aktion war nicht mit der Dresdner Bäder GmbH abgesprochen. Uns bleibt nichts anderes übrig, als Anzeige wegen Hausfriedensbruch zu erstatten“, heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung.

 

Sonntag, 1:54 Uhr Baden gehen in Dresden… Foto: @bastianbochinski

A post shared by Die Toten Hosen (@dietotenhosen_official) on

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close