• 14.07.2017
  • 15:19 Uhr

Selfie ruiniert 200.000 Dollar Kunstausstellung

Sie wollte eigentlich nur ein Foto machen und löste eine Art Domino Day aus...

Dieser Selfie zerstört gerade 200.000 Dollar Kunst.

Diese Frau hätte wohl nie gedacht, dass ihr Selfie so viel Aufmerksamkeit bekommt. Beim Posieren für ein Foto vor einer Skulptur in der „14th Factory“ in Los Angeles kam sie einem Ausstellungsstück etwas zu nahe und schwupps: Domino Day! Der Schaden: umgerechnet rund 175.000 Euro!

Der Selfie-Fail wurde von den Überwachungskameras aufgefangen. Seht selbst!

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close