• 02.08.2017
  • 18:53 Uhr

Primark verkauft BHs für Siebenjährige…

... und handelt sich damit einen Shitstorm ein.

Primark erntet Shitstorm mit BHs für Siebenjährige!

„my first bra“ – zu Deutsch: Mein erster BH. So heißt die neue Produktreihe des Mode-Discounters Primark. Auch die Zielgruppe ist angegeben: Mädchen im Alter von 7-13 Jahren. Die Modekette verkauft also BHs für Kinder und das finden so einige Eltern alles andere als angebracht:

 

 

Ihr meint also es ist okay, gepolsterte BHs für 7-13 Jährige zu verkaufen?! Verkauft ihr dazu auch passende Tangas!? Ekelhaft!„, schreibt ein User auf Twitter und damit ist er nicht alleine. Weitere Eltern beschweren sich über die frühe Sexualisierung der Kinder:

 

 

Ich bin geschockt, dass Primark gepolsterte BHs an Kinder im Alter von 7-13 zahlt!

Doch was sagt Primark?

Der BH sei nur zur Unterstützung gedacht, eine „Verstärkung“ soll es nicht geben: „Wir möchten klarstellen, dass diese BHs nur formend sind und nicht gepolstert“, sagte ein Primark-Sprecher dem „Evening Standard“.

Das ist allerdings nicht das erste Mal, dass sich Primark einen Shitstorm einheimst: 2010 wurde dem Modehaus vorgeworfen, Kinder zu sexualisieren. Damals waren es keine BHs, sondern gepolsterte Bikinis für Kinder, die nach dem medialen Aufschrei wieder aus dem Sortiment genommen worden.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close