• 29.11.2017
  • 19:30 Uhr

Kraftklub unterwegs als Straßenmusiker

Mit einem krassen Verkleidungs-Prank führte die deutsche Band ihre Fans hinters Licht.

Die fünfköpfige Musikgruppe aus Chemnitz macht eine Mischung aus Indie-, Rock- und Rapmusik.

Stellt euch  vor, ihr wartet ganz aufgeregt vor dem Eingang des Konzerts eurer Lieblingsband.  Nebenan trällern mittelmäßige Straßenmusiker ein paar Songs vor sich hin und verteilen anschließend Flyer.

Soweit so gut! Doch dann kommt raus: Diese Musikanten waren eure Idole! Genau das ist jetzt den Fans der deutschen Musikgruppe Kraftklub passiert.

Inkognito: Kraftklub vor der Max-Schmeling-Halle in Berlin verkleidet als Straßenmusiker.

 

Die fünf Musiker verkleideten sich vor ihrem Konzert in Berlin in der Max-Schmeling-Halle als Straßenmusiker und keiner erkannte sie. Zwar blieben vereinzelt einige Leute stehen, um  dem Gesang zu lauschen, interessiert haben die vermeintlichen Straßenmusikanten aber nicht wirklich.

 

 

Wärt ihr vorbei gegangen? Oder hättet ihr ner ehrlichen Band von der Straße ne Chance gegeben? (Kommerzschweine auf Tour: krasserstoff.com/kraftklub )

Posted by KRAFTKLUB on Montag, 27. November 2017

 

Das Konzert fand bereits Anfang des Monats statt, doch erst jetzt postete Kraftklub die Aktion auf ihrer Facebook-Seite.

Hinter dem Auftritt verbirgt sich eine deutliche Botschaft. Zum Schluss ruft die Band: „Einfach mal ein bisschen Liebe zeigen, für die Leute, die auf der Straße noch echte Musik machen und nicht nur für so Lackaffen da in der Halle!“ Und damit meint die Band zwar sich selbst – die Intention ist aber definitiv angekommen.

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.