• 03.08.2017
  • 17:17 Uhr

Gänsehaut: Coldplay covern Linkin Parks „Crawling“

"Danke, Coldplay. Es klang wundervoll", bedankte sich Mike Shinoda.

Chris Martin interpretierte "Crawling" auf seine ganz eigene Art.

Wer Linkin Parks „Crawling“ aus dem Jahre 2000 noch im Ohr hat, der weiß: Dieser Song setzt auf harte Riffs und Power-Stimme. Sänger Chester Bennington verarbeitet in dem Text seine schwere Kokain- und Crystal-Meth-Sucht.

Bei einem Konzert in New Jersey versuchte sich nun Coldplay-Gesicht Chris Martin an „Crawling“ und würdigte damit den am 20. Juli verstorbenen Chester Bennington. Allerdings ohne Heavy-Metal, dafür mit ganz viel Gefühl…

 

 

Auch Linkin Park Rapper Mike Shinoda zeigte sich ergriffen: „Danke, Coldplay. Es klang wundervoll.“

 

Thank you @coldplay 🙏🏽 It sounded beautiful.

A post shared by Mike Shinoda (@m_shinoda) on

 

Hier noch einmal das Original von Linkin Park:

 

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close