• 27.04.2018
  • 15:54 Uhr

Gesicht entstellt, aber der Eyeliner sitzt!

Warum dieser Post, acht Monate nach seiner Veröffentlichung, jetzt so viral geht.

Auch mein Produkt hält! Dieser Trend ist einer der schmerzhafteren Sorte.

Das Netz vergisst nichts und darum zünden manche Beiträge auch mit deutlicher Verspätung. Etwa eine acht Monate alte Kunden-Bewertung  auf der Homepage der Kosmetik-Firma  „Kat Von D“. Es geht um den „Tattoo Liner“ – ein Eyeliner, der besonders beständig ist. Aber was ist mit der Verfasserin passiert?

 

Shelby Pegan zeigt eine Halskrause, viele Schrammen und ein verheultes Gesicht. Sie liegt in einem Krankenhausbett.

Kurz zuvor hatte sie ein Autofahrer erfasst, als sie gerade am Straßenrand spazierte. Deswegen landete sie im Krankenhaus.

„Ich wurde mit dem Krankenwagen in die Notaufnahme gebracht, wo ich acht Stunden bleiben musste“, erklärt sie. „Meine Wimperntusche lief mir vom Weinen durch das ganze Gesicht und alle anderen Produkte sind durch den Transport abgegangen. Aber nicht mein Tattoo Liner.“

Alles futsch, nur der Eyeliner nicht!? Eine andere Twitter-Nutzerin stolperte vor einem paar Tagen über diesen Eintrag und feierte daraufhin Shelby Pegan überschwenglich.

 

 

Natürlich fanden sich gleich Kritiker, die den Krankenhaus-Post unangemessen fanden. Woraufhin sich Shelby Pegan noch einmal meldete und festhielt: „1. Ich habe das Foto als polizeiliches Beweismittel aufgenommen. 2. Habt ihr schon mal einen so guten Eyeliner gesehen?“ Andere Twitter-User haben daraufhin ihre Unfall-Selfies veröffentlicht. Und sie sehen es ähnlich.

 

 

 

So viel Lob auf einmal und ein Hingucker noch dazu? Ist das vielleicht nur eine ganz raffinierte Marketingstrategie? Möglich wär’s. Wenn auch die Halskrausen-Bilder sehr authentisch und schmerzhaft aussehen. Eine andere Nutzerin stellt deshalb auch ganz treffend fest: Der Eyeliner bringt Unglück!

 

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close