• 06.07.2018
  • 14:26 Uhr

Baby-Trump darf fliegen!

10.000 Londoner konnten den Bürgermeister umstimmen.

Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein, es ist BABY-TRUMP. Und der wird am 13. Juli über das britische Parlament fliegen, wenn US-Präsident Donald Trump zu Besuch kommt.

Schon vor Wochen haben Aktivisten den sechs Meter großen Helium-Ballon gebaut. Doch dann hatte Londons Bürgermeister Sadiq Khan gesagt: „Nö. Dürft ihr nicht.“ Der Riesenballon sei nämlich keine Form von Protest, sondern Kunst. Und am Parliament Square würde das Riesenbaby zu viel Platz wegnehmen, da wären ja „richtige“ Demonstranten unterwegs.

 

 

Mit einer Online-Petition fanden die Aktivisten dann aber genügend Unterstützer, um den Bürgermeister zu zeigen, dass andere Protestanten nichts gegen ein Baby-Trump haben. Und siehe da:  10.000 Unterschriften später, gab Sadiq Khan dann nach.

 

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close