• 12.11.2016
  • 15:31 Uhr

‚Watch Dogs 2‘: Hacken, schleichen, Action pur!

Hier erfahrt ihr, wo ihr euch selbst aus einem mobilen 'Escape Room' raushacken könnt.

2014 war ‚Watch Dogs‘ eins der meisterwarteten Spiele gewesen. Durch echte Hacker wie Julian Assange oder Edward Snowden ist die Thematik gerade sowieso ‚in‘, da passte ein Game super, in dem ein Mann gegen den Überwachungsstaat und dessen System ctOS kämpft – mit seinen Computerkünsten.

 

 

Dem Hype um Hauptfigur Aiden Pearce konnte das Game dann leider nicht ganz gerecht werden. Zu düster, zu uninspiert fanden es viele Gamer. Doch von der Videospielpresse gab es viel Lob – und auch die Verkaufszahlen konnten sich sehen lassen: alleine im Launch-Jahr 2014 verkaufte es sich weltweit über zehn Millionen Mal. Einer der Gründe, weshalb sich die Entwickler entschieden haben, einen zweiten Teil zu produzieren. Der kommt dieses Mal positiver rüber, ist nicht ganz so düster. Als neuer Protagonist Marcus Holloway seid ihr diesmal in San Francisco unterwegs und kämpft gemeinsam mit dem Hackerkollektiv DedSec gegen – genau – das System ctOS 2.0:

 

 

Zum Start haben sich die Entwickler noch was Besonderes einfallen lassen. Einen ‚Escape Truck‘, einen mobilen Escape Room, aus dem ihr innerhalb von 40 Minuten entkommen – und das macht ziemlich viel Spaß. Auf der Event-Website könnt ihr euch dafür noch registrieren. Und in diesen Städten ist der Truck unterwegs:

 

escape_truck

 

Berlin:

Alexa 10.11. – 13.11.

TU Berlin 14.11. – 16.11.

 

Düsseldorf:

Johannes Rau Platz 18.11. – 20.11.

Heinrich Heine Uni 21.11.-22.11.

 

Frankfurt Main:

Carlo Schmidt Platz 23.11. – 24.11.

Konstablerwache 25.11.

 

München:

Pasing Arcaden 27.11. – 29.11

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.