• 03.07.2017
  • 08:45 Uhr

„Wie geil ist das denn?“ – Deutschland holt den Confed Cup

Zum ersten Mal gewinnt Deutschland die „kleine WM“ (1:0). Der Nachwuchs lässt sich feiern.

Daran hat noch vor Monaten kaum einer geglaubt. Dass eine so junge Mannschaft ein ganzes Turnier reißt und am Ende den Pokal mit nach Hause nimmt. Nach einem 1:0 gegen Chile – auch einer der besten Fußballmannschaften der Welt. Es ist eine Erfolgsgeschichte auf ganzer Linie. Und dabei hatte Bundestrainer Joachim Löw den Confed Cup anfangs eher als Experiment gesehen.

Kapitän Julian Draxler im ZDF: „Dafür, dass der Con­fed Cup im Vor­feld be­lä­chelt wurde, war ganz schön Feuer drin.“

 

 

Ohne die Großen – ganz nach vorn

Zum ersten Mal stand beim Confed Cup in Russland eine deutsche Nationalmannschaft auf dem Platz, die ohne seine gestandenen Fußballgrößen wie Thomas Müller, Manuel Neuer oder Mats Hummels auskam. Bundestrainer Löw stellte sein Team aus jungen Nachwuchskickern zusammen, wollte schauen, wie belastbar sie sind und weitere Alternativen zur bestehenden Nationalmannschaft ausloten. Für die WM kann er jetzt aus den Vollen schöpfen.  In 377 Tagen geht sie los.

Joachim Löw zum möglichen WM-Kader für 2018: „Jeder Spie­ler, der hier mit dabei war, hat nun eine bes­se­re Po­si­ti­on.“

Die Profis feiern zuhause

Baff sind in Deutschland auch die Kollegen. So freut sich Mats Hummels mit einem „Wie geil ist das denn“ bei Twitter. Andere Profifußballer ziehen nach. Und auch die Confed Cup-Sieger dürften ordentlich gefeiert haben. Heute geht’s zurück nach Hause und dann in den Urlaub.

 

 

 

 

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.