• 10.07.2018
  • 09:33 Uhr

US-Charts: Die Drake-Walze …

… plättet selbst die Triumphe der Beatles.

Immer ist irgendjemand erfolgreicher. Gilt für alle außer: Drake.

Der kanadische Rapper Drake bricht mit seinem neuen Album „Scorpion“ alle Rekorde und hat somit auch die Beatles und Michael Jackson in den Schatten gestellt. Sieben seiner neuen Songs befinden sich derzeit in den Top Ten der US-Charts. Die Beatles brachten es 1964 auf fünf Lieder.

Insgesamt hatte der Rapper in seiner Karriere nun schon 31 Top-Ten-Songs in den Charts – das schaffte zuvor als männlicher Sänger nicht mal der „King of Pop“ aka Michael Jackson. Okay, der durfte das Streaming-Zeitalter auch nicht mehr erleben. Sonst käme er aus dem Staunen nicht heraus.

Dass Drake auch dort auf den einschlägigen Plattformen alles in Grund und Boden dominiert, ist nun keine große Überraschung. Auf Spotify und Apple Music streamten die Nutzer das in der Vinylfassung als Doppelalbum vertriebene Songpaket von „Scorpion“ in der ersten Woche 745,92 Millionen Mal.

Das ist mehr als beim vorangegangenen Rekordhalter, nämlich Post Malones „Beerbongs & Bentleys“. Dessen Trackliste wurde 431 Mal gehört. Global – auf allen Portalen zusammen – dürfte Drake allerdings die Milliarden-Marke geknackt haben.

Der 31 Jahre alte Musiker aus Toronto hatte das Doppelalbum mit 25 Songs Ende Juni überraschend auf den Markt gebracht.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close