• 07.07.2017
  • 22:11 Uhr

Das raunzige Debüt von Faber

Das Album des Schweizer Newcomers strotzt vor Kraftausdrücken - er erklärt uns, warum.

„Brüste Beine Arschgesicht“ – so heißt ein Song von Faber. Der 24-Jährige nimmt wirklich ungern ein Blatt vor den Mund. Wer jetzt aber an krassen Gangsta-Rap denkt, liegt völlig falsch. Unsere Reporterin Nicole Ankelmann hat in sein Debütalbum reingehört.

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.