• 15.02.2017
  • 20:04 Uhr

Der dunkle Prinz

Robert Pattinson war der Star auf der Berlinale. Dabei spielt er im neuen Film "Die versunkene Stadt Z" nur eine Nebenrolle.

Es sieht so aus, als wären die Fans am roten Teppich nur wegen IHM gekommen. Der letzte Teil der „Twilight“-Saga ist zwar schon fünf Jahre her. Aber Robert Pattinson umgibt offenbar noch immer die mystische Aura des Unsterblichen. Ganz in schwarz musste er vor der Premiere von „Die versunkene Stadt Z“ auf der Berlinale die meisten Autogramme geben und für etliche Selfies posieren. Hauptdarsteller Charlie Hunnam hatte (vielleicht deshalb?) auch nicht viel Gutes über seinen Filmpartner zu berichten (seht ihr im Video)…

Im Film geht es um die wahre Geschichte des britischen Forschers Percy Fawcett, der Anfang des 20. Jahrhunderts im brasilianischen Dschungel nach einer verlorenen Stadt suchte. Die Bilder aus dem Regenwald sind beeindruckend, kommen aber erst am 30. März in die Kinos. Und: man muss schon ein Freund von Abenteuerfilmen und Naturaufnahmen sein. Ansonsten können knappe zweieinhalb Stunden im Kinosessel ganz schön lang werden.

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.