• 09.07.2018
  • 15:17 Uhr

Wespen stechen Mann tot

Schlimmer Vorfall in Nordrhein-Westfalen.

Vor Wespen haben ja viele Menschen Angst – einen Mann in Herne (Nordrhein-Westfalen) haben sie jetzt sogar das Leben gekostet. Der 50-jährige Kleingärtner erwischte beim Heckeschneiden ein Wespennest.

Die Tiere stachen ihn dann mehrfach ins Gesicht. Unklar ist, ob er sogar welche eingeamtet hat. Der Mann sackte zusammen und konnte von einem Notarzt nicht mehr wiederbelebt werden. Möglicherweise hatte er einen allergischen Schock erlitten.

Wespen-Plage für 2019 befürchtet

2018 ist insgesamt ein durchschnittliches Wespen-Jahr. Laut dem Naturschutzverband BUND gibt es wenige Königinnen, weil die Bedingungen im letzten Jahr schlecht waren: Ein später Kälteeinbruch im Frühjahr und ein früher Herbst. Doch: 2019 könnte eine echte Wespen-Plage auf uns zukommen. Und zwar dann, wenn das Jahr so warm und trocken bleibt – bis in den Herbst hinein. Dieses Wetter mögen die Wespen gerne.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close