• 15.07.2017
  • 11:08 Uhr

Zwei Studenten bekommen von Tinder Liebesurlaub geschenkt

Die beiden schreiben sich seit drei Jahren hin und her, haben sich aber noch nie getroffen.

Die Studenten Josh und Michelle schreiben sich seit drei Jahren Tindernachrichten, haben sich aber noch nie getroffen.

Für Singles war es noch nie so leicht wie heute potentielle Partner kennenzulernen oder sich spontan für ein Date zu verabreden – dank Tinder und Co. Auch Josh Avsec und Michelle Arendas matchten sich eines Tages über die beliebte Dating-App. Er schrieb sie an und von ihr…kam nichts. Und zwar über mehrere Wochen lang. Normalerweise wäre in diesem Fall vermutlich klar: aus den beiden wird nix.

Aber offenbar falsch gedacht, denn Michelle schrieb ihm tatsächlich noch zurück und zwar zwei Monate später. Scherzhaft meinte sie, dass sie erst ihr Handy hätte aufladen müssen. Josh nahm´s mit Humor und konterte zurück, dass er dafür immer fünf Monate bräuchte, das wäre ja dann schon sehr schnell bei ihr gegangen. Aus diesem Gag entwickelte sich mit der Zeit eine witzige Chart-Flirterei. Die beiden ließen sich immer wieder Wochen und Monate zwischen den Antworten Zeit und machten daraus ihren eigenen, romantischen Running-Gag. Der dauert mittlerweile schon drei Jahre, ohne dass sich die beiden jemals getroffen haben.

Irgendwann postete Josh einen Screenshot ihrer Gespräche und schrieb darunter: „Eines Tages werde ich dieses Mädchen treffen und das wird legendär.“

 

 

Tinder bekam Wind von der Sache und reagierte prompt mit einem wundervollen Vorschlag. „Es wird Zeit, dass ihr euch auch im wahren Leben trefft. Deswegen habt ihr 24 Stunden Zeit, euch zu entscheiden, in welcher Stadt ihr euer erstes Date haben wollt. Wir schicken euch dann dorthin.“ Josh antwortete daraufhin: „Unser erstes Date soll auf Maui, Hawaii, stattfinden.“

Gesagt, getan – jetzt bekommt das lustige Tinder-Pärchen einen Kennlern-Urlaub auf Maui geschenkt.  Aber bitte nicht erst in zwei Monaten darauf antworten!

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.