• 02.12.2017
  • 11:21 Uhr

Wegen Knöllchen – Autofahrer rastet aus

Eigentlich hätte der Mann nur eine kleine Geldstrafe zahlen müssen. Jetzt sitzt er im Knast.

Die Attacke auf den Verkehrspolizisten.

Ordnungshüter leben gefährlich – vor allem, wenn sie alleine unterwegs sind. Das musste auch Gareth Lawrence feststellen, als er am 06. Januar dieses Jahres nur seinen Job machen wollte.

Lawrence ist Verkehrswächter in der britischen Kleinstadt Kent. Er verteilt Strafzettel an Falschparker oder an diejenigen, die keinen Parkschein hinter die Windschutzscheibe gepackt haben.  Während er das Kennzeichen eines roten Ford aufschreiben will, kommt ein Mann auf ihn zu. Der stößt Lawrence so heftig vom Auto weg, dass er gegen eine Wand knallt und zu Boden geht. Der Mann greift seinen Kopf, brüllt ihn an

„I’ll smack your fucking head in, alright fat boy, alright fat boy…“ („Ich schlag Dir Deinen verdammten Kopf ein, ist das klar Du fetter Kerl…“)

Danach lässt er von ihm ab und fährt einfach weg. Zu sehen in einem Video, das die Polizei Kent jetzt bei Twitter veröffentlicht hat.

 

 

Gut, dass die Überwachungskamera alles genau gefilmt hat. Der Angreifer ist Daniel Corneille. Ein 47-Jähriger, der eine Woche nach der brutalen Attacke festgenommen wurde. Es kam zum Prozess. Vor Gericht bereute er den Angriff. Corneille schrieb dem Verkehrspolizisten, der sich bei Sturz eine Schulter gebrochen hatte, sogar einen Brief. Doch die Richterin ließ sich nicht erweichen. Zwei Jahre Knast wegen schwerer Körperverletzung.

Der 47-Jährige hat bereits Gefängniserfahrung. Er saß fünfeinhalb Jahre wegen einer Messerattacke. Im März 2010 ging er auf einen Mann los, der ein Verhältnis mit seiner Ex-Freundin angefangen hatte.

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.