• 29.09.2017
  • 16:38 Uhr

Wiesn: Polizei stoppt Betrunkenen mit Baby in Bauchtrage

Passanten fanden den amerikanischen Touristen weggetreten auf.

Passanten waren auf den Wiesn-Besucher aufmerksam geworden.

Zur Wiesn Zeit hat die Münchner Polizei alle Hände voll zu tun. Am Donnerstag traf die Bundespolizei am Hauptbahnhof auf einen betrunken Wiesn-Besucher, der seinen einjährigen Sohn in einer Bauchtrage mit sich trug.

Passanten fanden den amerikanischen Touristen weggetreten auf, der sich bereits mehrfach übergeben hatte. Die Beamten ließen den 28-Jährigen in ein Krankenhaus liefern und übergaben das Kind dem Jugendamt.

Laut BILD-Informationen tauchte noch am selben Tag die Mutter des Jungen auf der Dienststelle der Polizei auf – ebenfalls betrunken. Auch sie wurde von der Polizei ins Krankenhaus geschickt.

Das Jugendamt prüft jetzt, ob den Eltern das Kind wieder übergeben werden kann und was deren weitere Reisepläne sind.

 

 

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close