• 29.09.2017
  • 16:38 Uhr

Wiesn: Polizei stoppt Betrunkenen mit Baby in Bauchtrage

Passanten fanden den amerikanischen Touristen weggetreten auf.

Passanten waren auf den Wiesn-Besucher aufmerksam geworden.

Zur Wiesn Zeit hat die Münchner Polizei alle Hände voll zu tun. Am Donnerstag traf die Bundespolizei am Hauptbahnhof auf einen betrunken Wiesn-Besucher, der seinen einjährigen Sohn in einer Bauchtrage mit sich trug.

Passanten fanden den amerikanischen Touristen weggetreten auf, der sich bereits mehrfach übergeben hatte. Die Beamten ließen den 28-Jährigen in ein Krankenhaus liefern und übergaben das Kind dem Jugendamt.

Laut BILD-Informationen tauchte noch am selben Tag die Mutter des Jungen auf der Dienststelle der Polizei auf – ebenfalls betrunken. Auch sie wurde von der Polizei ins Krankenhaus geschickt.

Das Jugendamt prüft jetzt, ob den Eltern das Kind wieder übergeben werden kann und was deren weitere Reisepläne sind.

 

 

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.