• 14.07.2017
  • 14:36 Uhr

Löwin adoptiert Leopardenbaby

Es ist ein einzigartiges Foto von einer tierischen Mama-Kind-Liebe.

Die Löwin fand das Leopardenjunges in der Nähe ihrer Höhle und nahm es auf.

Mama und Kind glücklich vereint. Denkt man im ersten Moment. Aber die zwei gehören eigentlich nicht zusammen. Bei dem sehr fotogenen Paar, das da zu sehen ist, handelt es sich nämlich um zwei vollkommen unterschiedliche Tiere – eine Löwin und ein Leopardenjunges.

Die tierischen Schmuse-Bilder knipste ein Tourist in der Serengeti, genauer gesagt im Ngongoro Naturschutzgebiet. Er staunte nicht schlecht, als er sah, wie liebevoll sich Mama Löwin um das Junges kümmerte.

„Das ist absolut einzigartig“, so Luke Hunter, Vorsitzender der Organisation Panthera. Diese setzt sich für den Schutz von Großkatzen ein. Es sei zwar keine Ausnahme, dass Löwinnen fremde Katzenbabys in ihre Obhut nehmen, aber artenübergreifende Adoptionen seien bisher so noch nicht bekannt. Normalerweise stehen Leoparden – und besonders Jungtiere dieser Art – ganz oben auf der Speisekarte von Löwen.

Hier handelt es sich dann wohl um einmalige, weibliche Hormonschwankungen und vielfach verstärkte Muttergefühle. Es ist nämlich noch nicht allzu lange her, da ist „Nosikitok“ selbst Mama geworden. Jetzt hat sie wohl einfach viel zu viel Mütterlichkeit zu verteilen. Die Löwendame fand den Kleinen (oder die Kleine) ungefähr einen Kilometer von ihrer Höhle entfernt. „Sie hat es entdeckt und behandelt es jetzt wie ihr eigenes Kind“, so Luke Hunter.

Aber hat das Leopardenjunges nicht eigentlich noch eine richtige Mami? Unklar ist, wo sich diese befindet. Laut BBC gebe es in der Gegend eine Leopardin, zu dem der Knirps gehören könnte. Laut Hunter wäre es für ihn besser zu seinesgleichen zurückzukehren. „Die Natur ist unberechenbar. Wir werden sehen, was als nächstes passiert.“

Na diese zuckersüßen Bilder lassen jedenfalls nichts Schlechtes erahnen.

 

 

 

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.