• 11.01.2017
  • 09:10 Uhr

Mama aus Texas wird zur Lebensretterin

Mit dem Heimlich-Griff bewahrte sie ihre kleine Tochter vor dem Ersticken.

Es ist der Alptraum aller Eltern: Das eigene Kind droht zu ersticken. Genau das ist der Familie Hull aus Texas passiert:

Die kleine Hollis aß Kartoffelchips – einer blieb ihr im Hals stecken. Die Einjährige bekam keine Luft mehr und rannte zu ihrer Mama. Die fackelte nicht lange und wendete das Heimlich-Manöver an: Sie umfasste ihre Tochter mit dem speziellen Griff von hinten und drückte, bis der Kartoffelchip aus ihrem Hals heraussprang.

Aufgezeichnet wurde die ganze Aktion von der Nanny-Cam. Mama Jennifer hat das Videomaterial nun veröffentlicht, um andere Eltern zu ermutigen, einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder zu besuchen. Sie selbst hatte das nämlich schon vor der Geburt ihrer Töchter getan – und konnte deshalb ihrer kleinen Hollis das Leben retten.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close