• 11.01.2017
  • 09:10 Uhr

Mama aus Texas wird zur Lebensretterin

Mit dem Heimlich-Griff bewahrte sie ihre kleine Tochter vor dem Ersticken.

Es ist der Alptraum aller Eltern: Das eigene Kind droht zu ersticken. Genau das ist der Familie Hull aus Texas passiert:

Die kleine Hollis aß Kartoffelchips – einer blieb ihr im Hals stecken. Die Einjährige bekam keine Luft mehr und rannte zu ihrer Mama. Die fackelte nicht lange und wendete das Heimlich-Manöver an: Sie umfasste ihre Tochter mit dem speziellen Griff von hinten und drückte, bis der Kartoffelchip aus ihrem Hals heraussprang.

Aufgezeichnet wurde die ganze Aktion von der Nanny-Cam. Mama Jennifer hat das Videomaterial nun veröffentlicht, um andere Eltern zu ermutigen, einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder zu besuchen. Sie selbst hatte das nämlich schon vor der Geburt ihrer Töchter getan – und konnte deshalb ihrer kleinen Hollis das Leben retten.

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.