• 17.06.2017
  • 13:29 Uhr

„Half Half Travel“: Ungewöhnliches Fotoprojekt auf Instagram

Ein Paar ist tausende Kilometer voneinander entfernt - und doch zusammen.

Romantik und Digitalisierung – kann das überhaupt funktionieren? Rebecca Siegel und Dan Gold zeigen, dass auch in Zeiten von Smartphones und Social-Media-Kanälen die Liebe weiterhin der wichtigste Teil unseres Lebens ist. Egal ob sich zwei Liebende meilenweit voneinander entfernt, an unterschiedlichen Orten auf der Welt, befinden.

Als sich Rebecca und Dan 2015 kennen und lieben lernten, mussten sie sich auch wenig später schon wieder voneinander verabschieden. Dan will die Welt bereisen und durch Südamerika, Afrika und Europa touren. Rebecca möchte da bleiben, wo sie ist – in New York. Beide beschließen, dass sie ihre Liebe nicht an einer Fernbeziehung scheitern lassen und starten ein ungewöhnliches Fotoprojekt, um einander trotzdem nah zu sein und beide Welten zu verbinden.

Auf Instagram haben die beiden ihr gemeinsames Fotoprojekt „Half Half Travel“ gestartet. Ihr gemeinsamer Blog trägt den selben Namen. Die Idee dahinter: per digitaler Bildbearbeitung überbrücken die beiden Tausende Kilometer Entfernung. Sie setzen einfach jeweils zwei Fotohälften liniengenau aneinander und lassen so ein neues Motiv entstehen. Und plötzlich stehen sie zusammen vor der Skyline New Yorks oder einem riesigen See in Südamerika – beides auf einem Foto. Rebecca und Dan lassen ihre Follower aber nich nur an ihrem „Fotoglück zu zweit“ teilhaben, sondern auch an beeindruckenden Aufnahmen von seiner Weltreise und ihren Lieblingsorten in New York.

Übrigens: die beiden treffen sich auch mal im wirklichen Leben, im letzten Jahr viermal. Und dieses Jahr haben sie auch schon wieder ein Date – in Argentinien.

Wie romantisch! Und kreativ!

 

 

 

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.