• 11.07.2018
  • 17:38 Uhr

„Hässlichster Hund der Welt“ ist tot

Bulldogge Zsa Zsa wurde neun Jahre alt.

Die Zunge hängt ihr fast bis auf den Boden: "Zsa Zsas" Deformiertheit wurde ihr jetzt zum Vorteil.

Vor knapp drei Wochen wurde Zsa Zsa zum „hässlichsten Hund“ der Welt gekürt, nun ist die englische Bulldogge tot. Die neunjährige Hündin sei im Schlaf gestorben, sagte ihre Besitzerin Megan Brainard aus Anoka im Bundesstaat Minnesota dem US-Fernsehsender HLN. „Ich stehe immer noch unter Schock. Ich hatte noch nicht einmal ihren Sieg und ihren Ruhm verarbeitet“, so Brainard.

Weil sie ihre Zunge nicht im Maul behalten konnte, war  Zsa Zsa vergangenen Monat bei einem Wettbewerb im kalifornischen Petaluma der Titel „Hässlichster Hund der Welt“ verliehen worden. Die oberen Zähne standen in fast horizontaler Position, außerdem ragte der Unterkiefer der Hündin deutlich hervor.

Brainard entdeckte Zsa Zsa vor Jahren bei der Tierschutzorganisation „Underdog Rescue“ und hat sich direkt in ihr unförmiges Gesicht verliebt. Seitdem lebten beide zusammen glücklich im US-Bundesstaat Minnesota. Brainard hatte das Tier nach der Hollywood-Legende Zsa Zsa Gabor benannt.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close