• 08.01.2018
  • 19:46 Uhr

Offline in der Schule

An Frankreichs Schulen gilt ab diesem Jahr ein Handyverbot! Macht das auch in Deutschland Sinn?

Ab dem Schuljahr 2018 beginnt in Frankreich für viele Schüler ein Albtraum: Sie dürfen in den Schulen keine Handys mehr nutzen. Smartphone aus, auch in den Pausen. Eine harte Regelung, finden viele, auch Eltern. Doch Präsident Emmanuel Macron macht damit ein Wahlversprechen wahr: Er will, dass sich die Schüler besser auf den Unterricht konzentrieren – und da hätten Handys nichts in der Klasse verloren.

In Deutschland gibt es auch ein generelles Handyverbot, aber – keine Angst, liebe Schüler – bisher nur in einem einzigen Bundesland: in Bayern. Seit 2006 müssen Smartphones auf dem Schulgelände ausgeschaltet sein. Ausnahmen davon sind aber möglich. Und diese Ausnahmen werden immer mehr. Einige Schulen, wie zum Beispiel eine Berufsschule in Rosenheim, erlauben Handys zumindest in der Pause. Solche Lockerungen sind gerade auch für das ganze Bundesland im Gespräch. Denn die Digitalisierung will auch Bayern nicht verschlafen. Und schon gar nicht in der Schule.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close