• 12.10.2016
  • 08:42 Uhr

‚Change-Agents‘ im Kampf gegen Genitalverstümmelung

In Deutschland leben rund 48.000 Mädchen, die Opfer von Genitalverstümmelung wurden.

‚Sister Fa‘ ist 34 Jahre alt, kommt aus aus dem Senegal und ist Hip-Hop-Sängerin. Sie lässt sich zu einem sogenannten ‚Change-Agent‘ ausbilden, um andere zukünftig vor einem Schicksal wie ihrem zu bewahren. Der Senegalesin wurden im Kindesalter Teile der weiblichen Genitalien entfernt. Zwar ist Genitalverstümmelung hierzulande seit 2013 verboten, doch oftmals werden die Mädchen zurück in ihre Heimat gebracht, um sie dort zu beschneiden.

Aufklärungsarbeit in afrikanischen Gemeinschaften soll genau das zukünftig verhindern und da kommen die ‚Change-Agents‘ ins Spiel. Unsere Reporterin Nina Medinger hat eine Ausbildungsgruppe von ihnen getroffen.

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.