• 26.05.2018
  • 15:42 Uhr

800-Kilo-Hai aus dem Mittelmeer

Tunesischen Fischern geht der Gigant als Beifang ins Netz.

Per Kran wurde das Ungetüm verladen.

Fischer auf der tunesischen Ferieninsel Djerba staunten nicht schlecht, als sie ihre Netze ins Boot holen wollten. Unbeabsichtigt hatten sie einen gigantischen weißen Hai gefangen. Das Tier wog mehr als 780 Kilogramm und damit so viel wie eine Giraffe.

In Fotos und Videos, die unter anderem die tunesische Küstenwache am Freitag verbreitete, ist zu sehen, wie das Tier mit Hilfe eines Krans von einem Boot gehoben und in einen Lastwagen geladen wurde. Die Flosse des Hais ragte weit über die Ladefläche des Transporters hinaus.

 

Das ist keine Filmszene sondern Realität in einem tunesischen hafen.

 

Generell sind Weiße Haie im Mittelmeer durchaus anzutreffen. Aktuell geht die Forschung davon aus, dass es sich bei den Weißen Haien im Mittelmeer um eine eigenständige Population handelt.

Nach lokalen Medienberichten wurde das Tier in Tunesien jetzt nach dem Fang aufgeschnitten und verkauft. In sozialen Netzwerken gab es deswegen Kritik, weil die seltenen Weißen Haie als bedroht gelten.

Der weiße Hai gilt als sagenumwobene Gefahr für den Menschen. Tatsächlich enden aber pro Jahr weltweit nur durchschnittlich 10 Haiangriffe tödlich. Zum Vergleich: Durch Schlangenbisse sterben jährlich 100.000 Menschen.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close