• 12.10.2017
  • 07:35 Uhr

Hausgroßer Asteroid schrammt an Erde vorbei

Alle vierzig Jahre kann es passieren, dass ein solches Objekt auf der Erde einschlägt.

Der Asteroid hat einen Durchmesser von rund 30 Metern.

Um 7:40 Uhr deutscher Zeit war es so weit: Asteroid 2012 TC4 hat die Erde knapp verfehlt – um rund 44.000 Kilometer. Der hausgroße Asteroid ist 26.000 Kilometer pro Stunde schnell und für astronomische Verhältnisse schrammte er nur knapp an unserem Planeten vorbei.

Forscher entdeckten den Asteroiden mit einem Durchmesser von rund 30 Metern schon 2012. Den heutigen Vorbeiflug konnten sie darum schon frühzeitig vorhersehen. Im Jahr 2050 soll er wieder relativ nah an der Erde vorbeifliegen. Mit bloßem Auge ist er allerdings nicht zu erkennen. Alle vierzig Jahre kann es sogar passieren, dass ein Objekt wie 2012 TC4 auf der Erde einschlägt. Würde es dazu kommen, hätte das schlimme Folgen – so wie 2013 rund um die russische Millionenstadt Tscheljabinsk.

Asteroid schlug 2013 in Russland ein

Am 15. Februar 2013 traf ein zwanzig Meter großer und 10.000 Tonnen schwerer Himmelskörper Tscheljabinsk. Trümmer und Druckwellen verletzten damals mehr als 1.000 Menschen.

 

 

Nach Einschätzung von Experten hat man in der Regel mehrere Jahre Vorlaufzeit, um Schutzmaßnahmen zu treffen, sollte sich ein gefährlicher Himmelskörper der Erde nähern. Man könnte den Asteroiden dann zum Beispiel mit einem anderen Objekt kollidieren lassen, um ihn von seiner Bahn abzulenken.

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.