• 13.02.2018
  • 17:09 Uhr

Gewaltverbrechen in Oberbayern: Polizei findet zwei Frauenleichen

Die Polizei nimmt einen Verdächtigen fest.

Symbolbild

Es ist ein grausiger Funde, den Polizeibeamte am Montagnachmittag in Petershausen bei Dachau machen. In einer Wohnung liegen zwei tote Frauen. Zunächst ist nicht klar, ob es sich bei dem Fall um einen Suizid, beziehungsweise einen erweiterten Suizid handelt. Doch nur einen Tag später nimmt die Polizei einen Verdächtigen fest.

Am Nachmittag bestätigt ein Sprecher schließlich, die Frauen wurden Opfer eines Gewaltverbrechens. Familienangehörige hatten die beiden 40-jährigen Opfer kurz vorher als vermisst gemeldet. Bei der Obduktion wurden Gewalteinwirkungen am Hals der Leichen festgestellt.

Nur wenige Stunden später nehmen die Beamten einen 53-Jährigen Verdächtigen fest. In welcher Beziehung er zu den Frauen stand, ist nicht bekannt. Wie die Dachauer Nachrichten aus Ermittlerkreisen erfuhren, soll der Festgenommene psychisch krank sein.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close