• 05.10.2017
  • 19:27 Uhr

Hannover: Piloten kämpfen mit „Xaviers“ Böen

"Planespotter" beobachteten mehrere heikle Start- und Landeversuche.

Vom Winde verweht: Sturmtief „Xavier“ hat die Flugverbindungen im Norden und Osten Deutschlands gehörig durcheinandergewirbelt. So landete beispielsweise auf dem Berliner Flughafen Tegel am Nachmittag eine Maschine, die planmäßig in Hamburg erwartet wurde. Sicherlich eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Doch nicht nur in Hamburg gestalteten sich Starts und Landungen aufgrund orkanartiger Böen schwierig. In Hannover dokumentierten sogenannte „Planespotter“, welch großes Geschick Piloten zum Teil aufbringen mussten, um ihre Maschinen sicher auf der Landebahn aufzusetzen.

Etliche Landeversuche mussten abgebrochen werden und glückten erst beim x-ten Anlauf.

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.