• 11.08.2017
  • 11:55 Uhr

19-Jährige nimmt Mutter ihr Baby weg und flüchtet

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar.

Vor diesem Supermarkt in Hannover konnte die 19-Jährige festgenommen werden.

Eine 19-Jährige hat in Potsdam ein vier Monate altes Baby in ihre Gewalt gebracht und ist mit ihm bis nach Hannover geflohen. Die junge Frau hatte die 35-Jährige, die mit der kleinen Tochter und zwei Söhnen beim Einkaufen war, einfach angesprochen. Sie bot der Mutter an, auf das Baby im Kinderwagen aufzupassen, während diese ihre Einkäufe in die Wohnung trug. Als die 35-Jährige zurückkehrte, waren die 19-Jährige und ihr Baby verschwunden.

Die Mutter rief sofort die Polizei. Nach einer umfangreichen Suche mit Hunden, Hubschrauber und Bereitschaftspolizisten konnte die 19-Jährige im 250 Kilometer entfernten Hannover festgenommen werden, nachdem ihr Handy geortet worden war. Dem Baby geht es gut. Mutter und Kind konnten bisher aus organisatorischen Gründen noch nicht wiedervereint werden. „Wir organisieren gerade in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt den Rücktransport“, so ein Polizeisprecher.

Die 19-Jährige handelte nach Polizeiangaben allein und stellte keine Forderungen, weshalb auch nicht von einer Kindesentführung gesprochen werden könne. Laut Staatsanwaltschaft Potsdam handelt es sich bei der Täterin um eine Heranwachsende ohne festen Wohnsitz: „Nach bisherigen Erkenntnissen hat sich die 19-Jährige mal hier und mal dort aufgehalten.“

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.