• 13.07.2017
  • 14:46 Uhr

Brutaler Treppen-Schubser ist offenbar gefasst

Der mutmaßliche Täter hatte am Berliner Alexanderplatz einen Mann die Treppe runtergestoßen.

Das Opfer fällt die Treppe herunter.

Wie die Polizei heute bekannt gab, wurde der mutmaßliche Treppen-Stoßer vom Alexanderplatz gefasst.

Bei dem Mann soll es sich um einen 39-jährigen Russen handeln. Vermutlich leidet er an einer psychischen Erkrankung und ist außerdem ohne festen Wohnsitz. Gefasst wurde er in einer Obdachlosenunterkunft in Berlin-Charlottenburg.

Der Täter ist nun laut Polizeiangaben wieder in eine psychiatrische Klinik eingeliefert worden.

Er soll im Juni an der U-Bahn-Station Alexanderplatz einen anderen Mann von hinten brutal auf den Kopf geschlagen haben, so dass der durch die Wucht des Schlages eine Treppe runterfiel. Er wurde mit einer schweren Kopfverletzung und zahlreichen Prellungen am ganzen Körper ins Krankenhaus eingeliefert.

  • 11.07.2017
  • 10:24 Uhr

Polizei fahndet nach U-Bahn-Tretern

Gleich zwei Fälle beschäftigen derzeit die Ermittler.

Kaum zu glauben: Erst vor wenigen Tagen war Svetoslav S. zu fast drei Jahren Haft verurteilt worden, weil er eine Frau in der Berliner U-Bahn die Treppe hinuntergetreten hatte. Jetzt gibt es weitere Fälle brutaler Gewalt.

Am 11. Juni stieß ein Unbekannter gegen 1:45 Uhr einen 38-Jährigen im U-Bahnhof Alexanderplatz die Treppe hinunter. Der knallte mehrfach gegen das Metallgeländer und mit dem Kopf auf den Stufen auf. Das Opfer erlitt schwere Kopfverletzungen und Prellungen am ganzen Körper. Die Polizei sucht jetzt nach dem U-Bahn-Treter mit Fotos aus der Überwachungskamera, wie ihr auch im Video sehen könnt!

Der U-Bahn-Treter vom Alexanderplatz trug zum Tatzeitpunkt eine dunkle Jacke mit dem rot-weißem Schriftzug „Bulls“ auf der Vorder- sowie auf der Rückseite und weißen Streifen an den Ärmeln. Er trug blau-grüne Laufschuhe mit weißer Sohle.

Weiterer Fall schockiert

Die Ermittler fahnden außerdem nach zwei Tätern, die schon am 27. Januar im U-Bahnhof Gesundbrunnen drei junge Männer auf der Rolltreppe attackiert haben. Sie hörten plötzlich Schreie hinter sich und sahen die zwei Angreifer, wie sie losstürmten. Einer soll sich mit den Händen auf dem Rolltreppengeländer abgestützt und mit beiden Beinen gegen den Oberkörper eines 20-Jährigen getreten haben. Der stürzte daraufhin die Treppe hinunter.

 

Brutale Gewalt in Berliner U-Bahnhof Gesundbrunnen.Polizei
Mit diesem Foto sucht die Polizei nach den Tätern vom Gesundbrunnen.

 

Die Täter gingen danach auf einen 23-jährigen Begleiter los. Auch ihm traten sie gegen den Oberkörper und das Gesicht. Er sei gestürzt und habe sich am Kopf verletzt. Das dritte Opfer, ein 22-Jähriger, wurde sogar von den Angreifern gewürgt, blieb aber sonst unverletzt.

 

 

In beiden Fällen bittet die Berliner Kriminalpolizei um Mithilfe. Hinweise nehmen die Beamten unter (030) 4664–373321 und in jeder Polizeidienststelle auch direkt entgegen.

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.