• 14.05.2018
  • 10:52 Uhr

Hund im Kofferraum zurückgelassen

Der Autobesitzer hatte bereits vier Stunden seine Parkzeit überschritten.

Leider kein Einzelfall mehr: Ein allein gelassener Hund im Auto – bei hohen Temperaturen.

In Hannover war der Polizei am Samstag direkt in der Innenstadt ein Pkw Kombi aufgefallen, der seine Parkzeit schon lange überschritten hatte. Also gab es einen Strafzettel für den Fahrer und die Beamten setzten ihre Route fort.

Im Kofferraum war den Polizisten zudem ein Hund aufgefallen. Als die Männer Stunden später erneut an der Straße vorbeikamen, stand dieses Fahrzeug noch immer bei 28 Grad Celsius in der direkten Sonne. Der Hund hatte also schon über vier Stunden in der vergitterten Sauna verbracht und war offensichtlich erschöpft.

Also alamierten die Polizisten die Feuerwehr. Im ersten Versuch wurden die Seitenscheiben mit den Händen etwas nach unten gedrückt, damit der Hund etwas Luft bekommt. Doch das reichte nicht aus! So schlugen sie eine Seitenscheibe ein, um den Vierbeiner zu retten. Für den Hund gab es direkt frisches Wasser und pinkeln musste er auch schon.

Wie gut, dass die Beamten den Hund entdeckt hatten. Wer weiß, wie lange er sonst noch im Auto ausharren müsste…

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close