• 14.09.2017
  • 15:37 Uhr

Mutter und Kind getötet: Verdächtiger festgenommen

In Hamburg wurde der Mann gefasst, der in Detmold eine Frau und ihr Kind getötet haben soll.

Zivilfahnder erkannten Thomas T. in Hamburg und nahmen in fest.

Fahndungserfolg für die Polizei: Drei Tage nach dem gewaltsamen Tod einer 24-Jährigen und ihres sechsjährigen Sohnes in Detmold konnte der mutmaßliche Täter in Hamburg geschnappt werden.

„Gegen Mittag haben Zivilfahnder ihn erkannt und gleich festgenommen“, sagte ein Sprecher der Polizei Bielefeld. Gegen Thomas T. liegt ein Haftbefehl wegen Totschlags an seiner Nachbarin und Mord an ihrem sechs Jahre alten Kind vor. Eine erste Vernehmung des 53-Jährigen sei für morgen geplant.

Thomas T. ist schon vorbestraft

Die Leichen von Mutter und Kind waren am Montag in der Wohnung des Tatverdächtigen in einem Mehrfamilienhaus gefunden worden. Laut Obduktion kamen die beiden Opfer durch Stich- beziehungsweise Schnittverletzungen ums Leben.

Ermittler prüfen zurzeit, ob es Spuren sexuellen Missbrauchs gibt. „Bislang haben wir dafür aber keine Anhaltspunkte“, sagte Oberstaatsanwalt Christopher Imig. Die Untersuchungen seien allerdings noch nicht abgeschlossen.

Nach Angaben der Polizei war der 53-Jährige 2005 wegen versuchten Mordes und auch wegen Vergewaltigung verurteilt worden. Die damalige Tat soll laut Staatsanwaltschaft Ähnlichkeiten zur jetzigen Taten aufweisen.

  • 12.09.2017
  • 17:10 Uhr

Detmold: Nachbar soll Mutter und Kind erstochen haben

Die Polizei fahndet öffentlich nach Thomas T. (53).

Zivilfahnder erkannten Thomas T. in Hamburg und nahmen in fest.

Nach dem gewaltsamen Tod einer 24-jährigen Frau und ihres sechsjährigen Sohnes im nordrhein-westfälischen Detmold fahndet die Polizei jetzt nach einem 53 Jahre alten Tatverdächtigen.

Bei dem Gesuchten soll es sich um einen Nachbarn handeln. Eine Obduktion ergab, dass die 24 Jahre alte Mutter und ihr Kind durch Stich- beziehungsweise Schnittverletzungen ums Leben kamen. Die Tatwaffe – vermutlich ein Messer – wurde noch nicht gefunden. Die Leichen der Opfer waren in der Wohnung des Tatverdächtigen gefunden worden.

„Beim Motiv ermitteln wir in alle Richtungen“, sagte Oberstaatsanwalt Christopher Imig. „Sicher ist, dass der Tatverdächtige und die beiden Opfer sich aus dem Haus kannten.“ Die Opfer wohnten laut Polizei erst seit wenigen Wochen in dem Haus nahe der Innenstadt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Mordkommission „Immelmann“ bei der Polizei in Detmold unter der Telefonnumer 05231-609-0 entgegen.

  • 12.09.2017
  • 11:48 Uhr

Detmold: Mutter (24) und Kind (6) getötet

Tatverdächtiger ist auf der Flucht.

Der Tatort: Ein Mehrfamilienhaus in der Detmolder Innenstadt.

Eine 24 Jahre alte Frau und ihr sechsjähriges Kind sind am Montagabend im nordrhein-westfälischen Detmold bei Bielefeld tot aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Als tatverdächtig gilt ein 53 Jahre alter Hausbewohner, der flüchtig ist. In welchem Verhältnis der Mann zu den beiden Opfern steht, ist noch unklar.

Weitere Erkenntnisse erhoffen sich die Ermittler von der Obduktion: Die beiden Leichen sollen bereits heute von Experten eingehend untersucht werden, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Bielefeld. Eine Mordkommission bestehend aus 16 Beamten des Polizeipräsidiums Bielefeld und der Kreispolizei Lippe ermittelt.

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.