• 11.08.2018
  • 09:30 Uhr

Jan Ullrich aus Psychiatrie entlassen

Der Ex-Radprofi war zuvor in Frankfurt festgenommen worden.

Der ehemalige deutsche Radrennfahrer Jan Ullrich wurde jetzt in eine Psychiatrie gebracht.

Eigentlich sollte Radsport-Legende Jan Ullrich nach seiner Festnahme gestern wieder auf freien Fuß kommen. Doch dann wurde der 44-Jährige in eine Psychiatrie eingeliefert. Denn noch während er im Polizeipräsidium in Frankfurt war, soll er laut „BILD“-Informationen im Hof des Gebäudes durchgedreht sein. Er weigerte sich demnach in den Wagen zu steigen, der ihn in eine Entzugsklinik bringen sollte. Daraufhin entschied die Polizei ihn sofort in eine Psychiatrie in Frankfurt einzuweisen.

Heute Nachmittag wurde Ullrich dann wieder entlassen. Wie es jetzt mit ihm weitergeht, ist noch unklar.

Jan Ullrichs Festnahme

Freitagmorgen wurde der Ex-Radprofi in Frankfurt am Main festgenommen. Im Luxushotel „Villa Kennedy“ hatte er eine Escort-Dame so stark gewürgt, dass ihr schwarz vor Augen wurde. Die Frau soll daraufhin schreien aus der Suite gerannt sein.

Doch nach seiner Festnahme konnte Jan Ullrich stundenlang nicht vernommen werden. Weil er Drogen genommen hatte, war er zu benommen.

Als er wieder bei Sinnen war, machte er von seinem Recht zu schweigen Gebrauch. Gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

  • 10.08.2018
  • 14:58 Uhr

Körperverletzung: Jan Ullrich wieder festgenommen

Eigentlich wollte er einen Therapieplatz antreten.

Jan Ullrich ist am Freitagmorgen in Frankfurt festgenommen worden. Laut „Bild“-Zeitung soll sogar die Mordkommission gegen ihn ermitteln. Es ist nicht das erste Mal, dass der Ex-Radprofi verhaftet wurde. Bereits in der vergangenen Woche wurde Ullrich auf Mallorca festgenommen, nachdem er auf dem Grundstück von Nachbar Til Schweiger randaliert haben soll.

Was war diesmal geschehen?

Jan Ullrich soll nach „Bild“-Informationen eine Prostituierte in einem Frankfurter Hotel so lange gewürgt haben, bis ihr schwarz vor Augen wurde. Die Frau sei schreiend aus dem Zimmer gelaufen. Deshalb ermittle jetzt auch die Mordkommission.

Erst vor wenigen Tagen hatte Jan Ullrich nach den Vorfällen auf Mallorca private Probleme eingeräumt. Auch von Drogen war die Rede. Von Mallorca nach Deutschland war Ullrich wohl in der Nacht gereist, um einen Therapieplatz anzutreten.

Doch vorerst wird es wohl ein kalter Entzug – in Polizeigewahrsam. Ullrich war lange zu benommen, um verhört zu werden. Am Nachmittag verweigerte er dann wohl die Aussage.

Jan Ullrich wurde noch am Freitag wieder entlassen. Grund: Die Voraussetzung für eine Inhaftierung liegt nicht vor, heißt es von Polizei und Staatsanwaltschaft. Die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung sollen aber weiter laufen.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close