• 13.04.2018
  • 08:25 Uhr

Fulda: Polizei erschießt Randalierer

Der Mann griff in einer Bäckerei mehrere Menschen an.

Bevor der Glaser kommt: Die Schaufenster der Bäckerei zeigen noch Spuren der Auseinandersetzungen.

Die Polizei hat in Fulda einen Mann erschossen, der zuvor vor einer Bäckerei mehrere Menschen angegriffen und teilweise schwer verletzt haben soll. Laut „Bild“ soll es sich um einen 19 Jahre alten Flüchtling aus Afghanistan handeln.

Bei den Opfern handelt es sich um Angestellte der Bäckerei und einen Lieferfahrer, sagte eine Polizeisprecherin am Freitagmorgen. Der Fahrer musste im Krankenhaus behandelt werden.

Als die Beamten nach der Attacke gegen 4.20 Uhr am Tatort eintrafen, hatte der Mann auch sie sofort mit Steinen und einem Schlagstock attackiert. Daraufhin griffen die Polizisten zur Schusswaffe.

Die Bäckerei hatte zu dem Zeitpunkt noch nicht geöffnet. Die Tat ereignete sich vor dem Laden.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close