• 13.10.2017
  • 05:47 Uhr

Bundeswehr kassiert reichlich Kritik für Netzserie

Acht Soldaten werden bei ihrem Auslandseinsatz in Mali begleitet.

Es ist der gefährlichste Auslandseinsatz der Bundeswehr: die UN-Friedensmission in Mali. Erst im Juli starben dort zwei deutsche Soldaten bei einem Hubschrauber-Absturz. Trotzdem wurden dort nun acht Soldaten mit der Kamera begleitet – für die neue Internet-Serie der Bundeswehr mit der um Nachwuchs geworben wird. Allerdings nicht ohne Kritik. Mehr dazu seht ihr im Video!

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.