• 17.07.2017
  • 14:25 Uhr

Amokalarm in Esslingen

Der Verdächtige mit einer Schusswaffe ist immer noch flüchtig.

Ein Polizist steht mit seiner Waffe in Esslingen auf einem Zufahrtsweg zur Friedrich-Ebert-Schule.

Der Amokalarm an einer Schule in Esslingen bei Stuttgart ist aufgehoben worden. „Wir haben aktuell keine Bedrohungslage mehr an den Schulen“, teilte die Polizei bei Twitter mit.

 

 

Die betroffene Schule und zwei Nachbarschulen seien durchsucht worden, sagte ein Sprecher am Montagnachmittag. „Man hat nichts festgestellt.“ Wegen eines Mannes mit Schusswaffe hatte die Friedrich-Ebert-Schule am Montag Amokalarm ausgelöst. Auch benachbarte Schulen wurden durchsucht. Der Verdächtige war zunächst auf der Flucht.

Ermittler hatten zwar einen Mann festgenommen, den sie aber laufen ließen, weil er offenbar der Falsche war. Verletzt wurde niemand. Schüler hatten gemeldet, dass ein bewaffneter Mann an der Schule sei. Er war demnach kurz in der Schule und entfernte sich dann wieder. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert und der Amokalarm ausgelöst. Laut Polizei soll der Verdächtige 17 bis 19 Jahre alt sein.

Die Polizei sucht nun nach einem Mann, den sie so beschreibt:

 

  • Männlich, ca. 180 cm groß, schlank
  • umgedrehte Camo-Käppi
  • 3-Tage Bart
  • Lesebrille
  • dunkler Teint
  • er trägt ein blaues T-Shirt und eine helle kurze Hose

 

Der Verdächtige flüchtete demnach wohl mit einem Motorrad.

 

© 2017 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.